happy history

In einer Zeit, in der die Menschen Gehstöcke statt Selfie-Sticks benutzten, gab es eine Familie. Diese Familie war der Meinung, dass die Leute viel besser drauf wären, wenn sie besser schlafen würden. Du wirst nie erraten, welche Firma das war. Genau, happy. Damals hiess sie noch A. Fröhlich + Co., gegründet von der Familie Fröhlich (na, dämmert’s?). Doch wir ruhen uns nicht nur auf unserer Geschichte aus, wir denken auch an die Zukunft. Bei uns hat Innovation nämlich Tradition. Kein Wunder also, denken immer mehr Leute: «I wett i hett es happy Bett». Doch glücklicher Schlaf ist kein Traum. Wir erfüllen diesen Wunsch seit über 125 Jahren.
1895
1920
1962
1970
1999
2013
2015
2018
Familie Fröhlich gründet die Firma A. Fröhlich + Co. in St. Gallen.
Noch hat das Kerngeschäft wenig mit der allseits geschätzten Flauschigkeit des happy Schlafkomforts am Hut. Das junge Familienunternehmen handelt anfangs mit Eisenwaren und Haushaltsartikeln. Nach der Erfindung des benzinbetriebenen Rades verlegt sich die Spezialisierung auf Stoffe für Cabrio-Verdecke. Es folgen Stahlfedern und Matratzen.
Produktion von Bettwaren und Polsterfederungen.
Mittlerweile 25-jährig, produzieren wir Polsterfederungen für diverse Fahrzeug- und Möbelmarken. Mit der Entwicklung und Produktion unseres ersten Einlegerahmens legen wir den Grundstein für unsere Zukunft: Vom fröhlichen Sitzen geht es in die Horizontale, zum fröhlichen Schlafen.
Umzug nach Gossau SG.
Noch sind wir längst nicht ausgewachsen: Weil es in unseren vier St. Galler Wänden langsam etwas eng wird, ziehen Verwaltung, Lager und die diversen Fabrikationszweige nach Gossau SG. Heute kennen wir diese historischen Hallen als das Werk 1.
Lancierung der Marke happy.
Als innovatives Unternehmen für fröhliche Schweizer Qualitätsprodukte gehen wir stets am Puls der Zeit. Und weil Ausdrücke aus dem Englischen zu dieser Zeit immer cooler werden, beweisen wir uns auch als Trendsetter: Die Marke happy wird vorgestellt. Bei diesem Anglizismus bleibt es vorerst, denn «I wish I’d have a happy bed» klingt bei weitem nicht so eingängig wie «I wett i hett es happy Bett». Dies markiert die Geburtsstunde unseres Kultslogans.
Der Markenname wird zum Firmennamen.
Aus A. Fröhlich + Co. wird Happy AG. Das erfolgreiche Schweizer Unternehmen braucht sich in der Bettbranche nicht unter der Decke zu verkriechen: Über 100 happy Mitarbeiter sorgen mittlerweile für einen happy Schlaf.
Neues aus der Wissenschaft.
In Schänis beginnt der Aufbau des Good Night’s SleepLab. Dieses einzigartige Matratzen-Testlabor steht für Forschung und Entwicklung rund um einen tiefen und gesunden Schlaf. Die besten Schlaf-Nerds tüfteln hier in Zusammenarbeit mit dem Zürcher Zentrum für Arbeitsmedizin, Ergonomie und Hygiene (AEH Zentrum) an der Entwicklung der perfekten Matratze.
Den Ausgeschlafenen gehört die Welt.
Wir tun alles für den HAPPY SLEEP. Matratzen sind ja nicht nur für Siebenschläfer. Gerade für aktive Menschen ist Erholung von besonderer Bedeutung, denn ein frühmorgendlicher Powerwalk und eingebüchste Tauringetränke allein laden die Batterien nicht auf. Deshalb bieten wir auch ihnen durch innovative Produktentwicklung alles, was sie für einen erholsamen Schlaf brauchen.
Relaunch von happy.
Der Fluxkompensator funktioniert: Wir sind mit der neuen alten Marke in der Zukunft angekommen. Stolz präsentieren wir uns mit unserem frischen Markenauftritt und einem neuen Produktsortiment. Und erstmals in der Unternehmensgeschichte bieten wir Direktverkauf an.