Gibt es nachhaltige Matratzen?

happy

Ja, es gibt sie! Und es lohnt sich definitiv, beim Matratzenkauf auf die Nachhaltigkeit zu achten. Denn ob eine Matratze nachhaltig ist, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Von der Herstellung bis zur Entsorgung kann viel Sinnvolles passieren – oder eben nicht.

Lass uns deshalb zusammen einen Blick auf dieses wichtige Thema werfen. Gemeinsam gehen wir der Frage auf den Grund, wann eine Matratze nachhaltig ist. Und wir klären, was es mit dem Begriff «Swiss made» auf sich hat. Los geht’s!

Nachhaltige Matratze kaufen: Darauf solltest du achten

Scheue dich nicht davor, beim Matratzenkauf das Geschehen hinter den Kulissen zu hinterfragen. Denn bevor dir die Matratze im Laden oder im Onlineshop präsentiert wird, hat sie schon einige Wege hinter sich gebracht. Die Frage ist, ob diese Wege aus ökologischer und nachhaltiger Sicht sinnvoll waren. Wir beantworten die wichtigsten Fragen dazu:

1. Was macht eine nachhaltige Matratze aus?

«Wir produzieren nachhaltig.» Ganz ehrlich: Wie oft hast du diesen Satz schon gelesen? Und wie glaubwürdig findest du ihn inzwischen noch?

Ja, die Nachhaltigkeit ist zu einem gerne und häufig verwendeten Image-Booster geworden. Solange die Aussage der Wahrheit entspricht, ist das auch absolut okay. Ein fairer Umgang mit der Umwelt sollte sowieso selbstverständlich sein. Leider steckt hinter diesen Worten nicht immer die volle Wahrheit. Manchmal sogar nur ein Fünkchen davon.

Deshalb erklären wir dir in den nächsten Abschnitten nicht nur, was eine nachhaltige Matratze ausmacht. Wir sagen dir auch, was wir für die Nachhaltigkeit tun. Weil unsere Versprechen keine leeren Worte sind.

Die Herstellung im Ausland ist oft so günstig, dass sich die Auslagerung der Produktion lohnt. Zumindest aus finanzieller Sicht. Denn aus ökologischer Sicht sind solche Transporte ins Ausland und zurück in die Schweiz alles andere als umweltfreundlich.

Bei happy haben wir kurze Wege. Der Matratzenkern wird in Wolfhausen (ZH) hergestellt, die Hülle in Schänis (SG). Dazwischen liegen nur 30 Fahrminuten. Ausserdem gelangen unsere Matratzen nicht auf Umwegen über ein Zwischenlager ans Ziel, sondern werden fabrikfrisch direkt zu dir nach Hause geliefert. Das ist effizient und wir halten damit unseren CO2-Fussabdruck so klein wie möglich.

Weniger Material bei gleicher Qualität? Auch das geht! Nur weil mehr dran ist, muss die Matratze nicht unbedingt hochwertiger sein.

Genau aus diesem Grund haben wir uns bei happy für die EvoPore-Kaltschaummatratze entschieden. Ihr Schaumstoff ist so optimiert, dass die Materialersparnis 40 Prozent beträgt. Die happy Matratze ist also besonders leicht und trotzdem hält sie in Sachen Qualität und Komfort locker mit anderen Modellen mit. Sie übertrumpft ihre Kolleginnen sogar, weil sie durch ihre feinen Schaumbläschen besonders atmungsaktiv und feuchtigkeitsregulierend ist.

Die einzelnen Schaumstoffschichten müssen verklebt werden. Wichtig ist, womit das getan wird. Schliesslich wünschen wir uns alle eine schadstofffreie Matratze. Bei happy haben wir uns deshalb für einen wasserlöslichen Leim entschieden und sagen Schadstoffen Klebewohl!

Je länger Matratzen im Einsatz sind, umso weniger oft werden neue gekauft. Die Lebensdauer einer Matratze hat also ebenfalls Einfluss auf die Nachhaltigkeit. Was jetzt natürlich nicht heisst, dass du deine Matratze für den Rest deines Lebens nicht mehr wechseln darfst. Irgendwann hat auch die beste Matratze ausgedient. Wo du sie dann entsorgen kannst, erfährst du bei Frage 2.

Zuerst erzählen wir dir aber wie versprochen noch, wie wir das bei happy machen: Wir produzieren Matratzen, die lange halten. Mindestens zehn Jahre. Genau so lange dauert bei uns auch die Garantiezeit. Ganz nach dem Motto: Qualität vor Quantität.

Und was machen wir bei happy, wenn doch mal eine Matratze zurückkommt? Auch dafür haben wir nachhaltige Lösungen. Wir verraten sie dir bei Frage 3.

Je mehr Leute ihre Matratze online bestellen, umso häufiger kommt es zu Retouren. Das mag teilweise stimmen. Aber auch das kurze Probeliegen im Laden reicht nicht aus, um sich für die richtige Matratze zu entscheiden. Das beweist auch die Tatsache, dass man in vielen Läden die Möglichkeit hat, einen Kerntausch zu machen. Weil man nämlich erst nach mehreren Nächten feststellt, ob der Härtegrad und der Liegekomfort passen.

Wie findest du also die beste Matratze für dich? Du kannst dich entweder im Voraus über alles Wichtige zum Matratzenkauf informieren. Oder du machst es dir noch leichter, wählst bei happy einfach deine Einschlafposition aus und entscheidest dich so automatisch richtig. Unsere Matratzen sind so konzipiert, dass du schnell ein- und gut durchschläfst. Ausserdem hat jedes Modell eine harte und eine weiche Seite. Du entscheidest, auf welcher Seite du dich wohlfühlst.

Dank diesem System haben wir wenig Retouren. Das freut nicht nur unsere Kunden und das happy-Team. Auch die Umwelt dankt es uns.

Eine ökologische Matratze sollte – wie bei happy – aus brennbarem Material bestehen, damit sie zur Verbrennung im Entsorgungshof abgegeben werden kann. Die daraus entstehende Wärme wird dann in Energie umgewandelt.

Naturkautschuk ist zwar ein natürliches Produkt. Trotzdem verzichten wir bei happy auf Latex, weil der Anbau nicht umweltfreundlich ist. Kautschuk wird hauptsächlich in Indonesien angebaut und verdrängt dort zum einen den Regenwald. Zum anderen werden viele Pestizide eingesetzt, was schlecht für Boden, Wasser, Menschen und Tiere ist. Das Sammeln des Kautschuksaftes geschieht oft durch Kinderarbeit und für die Schaumherstellung werden Chemikalien verwendet. Und nicht zuletzt sind auch die Transportwege in die Schweiz sehr lang – für unseren ökologischen Fussabdruck zu lang.

2. Wie kann ich eine alte Matratze entsorgen?

Du kannst die Matratze entweder beim Entsorgungshof abgeben (siehe Frage 1, Punkt 6). Oder du nutzt den Entsorgungsservice von happy. Wenn du bei uns eine neue Matratze kaufst, stellst du deine alte einfach vor die Tür und wir holen sie ab. Und das Beste daran: Du musst dafür nicht einmal zu Hause sein und kannst ganz entspannt deinen Verpflichtungen nachgehen.

Deine alte Matratze entsorgen

Du hast eine happy Matratze gekauft – was passiert mit deiner alten Matratze?

3. Was passiert mit den retournierten Matratzen?

Leider landen viele der online bestellten Matratzen umgehend auf dem Müll, wenn sie retourniert werden. Das ist schade, denn es gibt auch hier nachhaltige Lösungen.

Bei happy wählen wir wann immer möglich eine dieser beiden Möglichkeiten:

  • Ist die Matratze in einem guten Zustand, waschen wir die Hülle und spenden sie an eine wohltätige Organisation in der Schweiz oder wir verkaufen sie als Secondhand-Produkt.
  • Matratzen, die ungeöffnet zurückkommen, verkaufen wir etwa dreimal im Jahr über unseren Rampenverkauf in Schänis.

4. Was bedeutet Swiss made und sind happy Matratzen Swiss made?

Schweiz drauf, Schweiz drin? Schön wär’s. Erstens werden Schweizer Marken oft kopiert und gefälscht. Und zweitens werden immer wieder Symbole wie das Matterhorn, das Schweizerkreuz oder das Edelweiss verwendet, um den Eindruck von möglichst viel Swissness zu erwecken. Sieht man sich die Produkte dann näher an, ist ausser der Website oder dem Verkaufsladen nicht viel Schweiz drin.

Matratzen sind Swiss made, wenn mindestens 60 Prozent der Wertschöpfung in der Schweiz anfallen. Daran halten wir uns bei happy. Die Liegeflächen und Hüllen werden in Schänis (SG) genäht. Die Schaumherstellung, das Zuschneiden und das Verkleben der Schichten finden in Wolfhausen (ZH) statt. Dort wird auch der Kern in die Hülle eingezogen und die Matratzen gerollt und vakuumiert. Und zum Schluss macht sich die Matratze von Wolfhausen auf direktem Weg zu dir nach Hause.

Matratzen sind Swiss made, wenn mindestens 60 Prozent der Wertschöpfung in der Schweiz anfallen. Daran halten wir uns bei happy.

5. Warum soll ich eine Swiss-made-Matratze kaufen?

Erstens: Der Ruf von Schweizer Waren ist nicht grundlos so gut. Unsere Gesetze sind streng und viele Unternehmen, die in der Schweiz entwickeln und produzieren, stellen hohe Ansprüche an ihre Qualität. Dafür stehen Schweizer Produkte schliesslich.

Zweitens: Wenn du deine Swiss-made-Matratze bei happy kaufst, stecken 135 Jahre Innovations- und Schlafkompetenz drin. 135 Jahre, in denen wir alles dafür getan haben, dass du gut schläfst. Und das werden wir auch weiterhin tun, versprochen.

Drittens: Ganz einfach – «us Liebi zu de Heimat».

Matratze UP
Matratze UP
4.73
CHF 990.00
Inkl. MwSt. und Versandkosten
Kissen UP
Kissen UP
4.73
CHF 119.00
Inkl. MwSt. und Versandkosten
Entsorgung deiner alten Matratze
Entsorgung deiner alten Matratze
4.79
CHF 100.00
Inkl. MwSt. und Versandkosten
Matratze UP
Matratze UP
4.73
CHF 990.00
Inkl. MwSt. und Versandkosten
Kissen UP
Kissen UP
4.73
CHF 119.00
Inkl. MwSt. und Versandkosten
Entsorgung deiner alten Matratze
Entsorgung deiner alten Matratze
4.79
CHF 100.00
Inkl. MwSt. und Versandkosten